Problemabfälle und Elektronikschrott

    Geben Sie bitte den Beginn des gewünschten Stadt-/Ortsteil ein.

    Wohin damit?

    Ausgediente Elektrogeräte und Problemabfälle wie Farben und Lacke, Chemikalien, Batterien und Akkus, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restabfalltonne entsorgt werden.

    Achtung!
    Nicht angenommen werden an den mobilen Sammelstellen Computer, Fernseher und Monitore, Gasflaschen, Leuchten, Feuerlöscher Bitte direkt zum EZW anliefern.

    Mobile Sammlung
    Kleinmengen an Problemabfällen (max. 25 kg und bis zu 10 Leuchtstoffröhren) sowie Elektrokleingeräte (bis 40 cm Kantenlänge, max. 60 Liter) können auch an einem der 41 mobilen Standorte abgegeben werden.

    Termine nach Datum

     

    Termine WAS, Dieselstraße 26

     

    Abholservice nach Terminanforderung

    Computer, Fernseher und Monitore sowie e-Herde, Geschirrspüler, Kühlgeräte, Mikrowellengerät, Wäschetrockner, Waschmaschinen und kompakte HiFi-Anlagen ab 60 cm Kantenlänge werden nach telefonischer Vereinbarung unter 05361 28-3333 oder online unter www.was.wolfsburg.de abgeholt.

    Selbstanlieferung im EZW

    Im Entsorgungszentrum (EZW), Weyhäuser Weg 3, Fallersleben, können haushaltsübliche Elektroaltgeräte sowie Problemabfälle aus dem privaten Herkunftsbereich gebührenfrei abgegeben werden. Das EZW ist eine qualifizierte Annahmestelle für Lithium- und Hochenergiebatterien.

    Eine ausführliche Auflistung aller Abfallarten mit dem richtigen Entsorgungsweg finden Sie im Abfall ABC.

    Abfall-ABC
    Dieser Text wird nicht angezeigt

    Abfall-ABC


    Hier finden Sie häufig vorkommende Abfallarten mit dem richtigen Entsorgungsweg.

    Ist der gesuchte Abfall nicht aufgeführt, können Sie der Abfallberatung eine E-Mail senden. Der Abfall wird dann in das Abfall-ABC neu aufgenommen.

    Problemabfälle aus dem privaten Herkunftsbereich sowie Elektroaltgeräte werden gebührenfrei angenommen, Abfälle zur Beseitigung sind gebührenpflichtig!

    E-Mail Abfallberatung

     

    Dieser Text wird nicht angezeigt

    Problemabfälle und Elektronikschrott

      Geben Sie bitte den Beginn des gewünschten Stadt-/Ortsteil ein.

      Wohin mit meinen Problemabfälle und Elektronikschrott?

      Ausgediente Elektrogeräte und Problemabfälle wie Farben und Lacke, Chemikalien, Batterien und Akkus, Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen dürfen nicht in die Restabfalltonne entsorgt werden.

      Achtung!
      Nicht angenommen werden an den mobilen Sammelstellen Computer, Fernseher und Monitore, Gasflaschen, Leuchten, Feuerlöscher Bitte direkt zum EZW anliefern.

      Mobile Sammlung
      Kleinmengen an Problemabfällen (max. 25 kg und bis zu 10 Leuchtstoffröhren) sowie Elektrokleingeräte (bis 40 cm Kantenlänge, max. 60 Liter) können auch an einem der 41 mobilen Standorte abgegeben werden.

      Termine nach Datum

       

      Termine WAS, Dieselstraße 26

       

      Abholservice nach Terminanforderung

      Computer, Fernseher und Monitore sowie e-Herde, Geschirrspüler, Kühlgeräte, Mikrowellengerät, Wäschetrockner, Waschmaschinen und kompakte HiFi-Anlagen ab 60 cm Kantenlänge werden nach telefonischer Vereinbarung unter 05361 28-3333 oder online unter www.was.wolfsburg.de abgeholt.

      Selbstanlieferung im EZW

      Im Entsorgungszentrum (EZW), Weyhäuser Weg 3, Fallersleben, können haushaltsübliche Elektroaltgeräte sowie Problemabfälle aus dem privaten Herkunftsbereich gebührenfrei abgegeben werden. Das EZW ist eine qualifizierte Annahmestelle für Lithium- und Hochenergiebatterien.

      Eine ausführliche Auflistung aller Abfallarten mit dem richtigen Entsorgungsweg finden Sie im Abfall ABC.

      Abfall-ABC

      Gelber Sack

      Geben Sie bitte den Beginn des gewünschten Stadt-/Ortsteil ein.

      Abfuhrtermine (PDF-Version)

      Abfuhrtermine (PDF-Version)

       

      Wichtige Informationen

      Die Entsorgung von Verkaufsverpackungen gehört nicht zum Aufgabenkatalog der WAS. Es handelt sich um eine privatwirtschaftlich organisierte Sammlung im Auftrag der dualen Systeme. Das beauftragte Sammelunternehmen ist für 2017 bis 2019 die Firma Fehr Umwelt Ost GmbH. Bei Unstimmigkeiten (z. B. gelbe Säcke nicht abgeholt) wenden Sie sich bitte ausschließlich an Fehr Umwelt Ost GmbH: Hotline-Nr. 0800 1373635

      0800 1373635

      Bereitstellung

      Verschiedenartige Verpackungsstoffe nicht ineinander stecken. Bitte beachten: Die Nutzung von Gelben Säcken ist nur für Haushalte möglich, die keine Gelben Tonnen nutzen. Fehlbefüllte Säcke bzw. Tonnen werden nicht entsorgt. Säcke müssen bis 6:00 Uhr am Abfuhrtag bereitgestellt werden, sonst besteht kein Anspruch auf Abholung.

      NICHT ABGEHOLTE GELBE SÄCKE MÜSSEN UNVERZÜGLICH VOM FAHRBAHNRAND ENTFERNT WERDEN.

       

      Ausgabestellen

       

      IN DEN „GELBEN SACK” GEHÖREN

      Restentleerte Verkaufsverpackungen (ein Abwaschen ist nicht nötig).

      • Kunststoffe: Folien, Flaschen von Spül-, Waschund Körperpflegemitteln, Becher von Milchprodukten, Schaum- und Füllstoffe sowie Plastiktragetaschen.
      • Metalle: Dazu gehören Getränkedosen, Konservendosen, Schraubverschlüsse, Deckel, Aluminium sowie Aluschalen, -folien und -deckel, wie z. B. von Joghurtbechern.
      • Verbundstoffe: Das sind Saft- und Milchkartons, Vakuumverpackungen sowie Verpackungen aus der Kombination Pappe/Kunststoff bzw. Pappe/ Aluminium.

      Wichtig ist aber, dass die einzelnen Stoffgruppen lose und nicht mehr aneinanderhaftend eingefüllt werden. Ebenso dürfen unterschiedliche Verpackungsstoffe nicht ineinander gestellt werden.

      Was gehört NICHT in den gelben Sack?

      • Verpackungen aus Papier/Pappe und Glas - diese gehören in die Papiertonne bzw. in die Altglascontainer
      • Kunststoffe und Metalle, die keine Verpackungen sind, z. B. Spielzeug, Putzeimer, CDs, Plastik schüsseln, Zahn- und Toilettenbürste, Töpfe
      • Haus- bzw. Restmüll, z. B. Teppichreste, Garten - möbel, Windeln, Staubsaugerbeutel, Putzlappen
      • Schadstoffe, Biomüll, Elektrokleingeräte
      • Bauabfälle, z. B. Isolier- und Deckenplatten aus Styropor
      • Verkaufsverpackungen, die nicht restentleert sind
      -->